Hund

Viele Hunde schlagen sich mit schmerzhaften Erkrankungen, Bewegungseinschränkung oder Lahmheiten die ihren natürlichen Bewegungsdrang verhindern, durch den Alltag. Die Aufgabe der Physiotherapie ist das Erlernen oder Wiedererlernen der natürlichen Bewegungsabläufe, denn die ausbalancierten Körperhaltung und Bewegung fördert die Effizienz der Arbeit von Muskeln und Gelenken. Dies wird unter anderem durch die Optimierung der Beweglichkeit und Flexibilität sowie Kräftigung und Lockerung der Muskulatur erreicht.

Was bewirkt Physiotherapie?

  • Verbesserung der Dehnfähigkeit von Muskeln, Bändern und Sehnen, somit zur Vorbeugung von Verletzungen.
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit durch Beweglichkeit und Flexibilität
  • Reha nach Verletzungen oder Operationen nach Rücksprache mit Ihrem Tierarzt
  • Entspannung und Regeneration


Physiotherapie soll die Lebensqualität Ihres Hundes verbessern, die Genesung nach einer OP unterstützen, Bewegungsabläufe verbessern und vor allem Schmerzen lindern, damit Bewegung wieder Spaß macht!

Was wird behandelt?

  • Skelett-, Nervale Erkrankungen, Lähmungen
  • Arthrose, rheumatische Erkrankungen
  • Reha nach OP und Unfällen
  • Schmerztherapie
  • Entspannung und Verbesserung des Allgemeinbefindens
  • Adipositasbekämpfung
  • Begleitung von Sporthunden im Training und Wettkampf

Was gehört zu einer Behandlung?

  • Anamnese
  • Gangbildanalyse
  • Untersuchung aller tastbaren Strukturen
  • Neurologische Untersuchung
  • Physiotherapeutische Behandlung

Unser Therapieangebot

  • Physiotherapie/Krankengymnastik
  • Klassische Massage
  • Aktive/Passive Bewegungstherapie
  • Akupunktur
  • Lasertherapie
  • Magnetfeldtherapie
  • Blutegeltherapie
  • Wärme- und Kälteanwendungen
  • Wellnessmassage
  • Therapeutisches Schwimmen
  • Unterwassermassage
  • Welpenschwimmstunden
  • Spaßschwimmen
  • Seniorenschwimmen

Wie lange dauert die erste Behandlung?

Die erste Behandlung dauert ca. 1,5 Stunden und beinhaltet eine genaue Anamnese und Untersuchung, sowie die physiotherapeutische Behandlung.

Was ist vor der Behandlung zu beachten?

Bitte geben Sie ihrem Hund die Möglichkeit sich vor der Behandlung zu lösen. Eine Nahrungskarenz von mind. 2 Stunden ist einzuplanen. Bitte vermeiden Sie ausgiebige Spaziergänge und Fahrradtouren vor der Behandlung! Für die Unterwassertherapie und das Schwimmen bringen Sie bitte ein Handtuch mit.